Aktionstag in Weißenfels

Was war los?
Am 24.10.09 fand in Weißenfels ein antifaschistischer Aktionstag, mit einer Demo, einem Zeitzeugengespräch und einem Konzert statt.
Gegen 14:00 startete mit etwa 90 Teilnehmern die Demonstration „Es gibt kein ruhiges Hinterland – antifaschistische Jugendkultur stärken“ am Märchenbrunnen. Die Demo zog an mehreren Knackpunkten rechter Akteure in Weißenfels vorbei. Zum einen am Schimeck, einer Kneipe in der Hooligans und Neonazis zum Stammpublikum gehören, zum anderen am Bäckerladen eines bekannten NPD-Mitgliedes.
Im Anschluss ging es gemeinsam in die Trofa, zu einem gut besuchten Zeitzeugengespräch mit Karl Stenzel. Dieser erzählte aus seiner Jugend in der Weimaer Republik, in der er von Nazis misshandelt wurde, und seiner Zeit im Widerstand, im Zuchthaus und später im KZ Sachsenhausen nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.
Um halb 10 gab es dann ein Konzert mit Zen Zebra, Call Jamie, Out of Range, Klabusterbären und YOK mit 250 Besuchern.

getroffene Hunde bellen…
Unsere Entscheidung den Aktionstag und die Demo in Weißenfels zu machen war wohl der Stich ins Wespennetz der Nazis. Schon im Vorfeld bekamen wir Drohungen das unsere Demo „gerockt“ werde und die NPD veröffentlichte einen Artikel auf ihrer Website. In der Nacht vor der Demo schmierten Nazis dann am Treffpunkt unserer Demo und mit schwarzer (!) Farbe auf schwarzen (!) Straßenasphalt Parolen wie „Weißenfels gegen Chaoten“ und „antifaschistische Jugendkultur zerschlagen“.
Am Tag der Demo selbst, wurden wir mehrmals mit Böllerwürfen attackiert, wobei unklar war wer diese geworfen hatte. Außerdem konnte man an einer Stelle etwa 300m am anderen Flussufer 2 Querfrontnazis mit Antifa-Fahne beobachten, die irgendetwas unverständliches zu uns herüberbrüllten. Mehrmals sammelten sich kleinere Nazigruppen die allerdings schnell von der Polizei gekesselt wurden. Gerüchten zufolge gab es auf Seiten der Nazis 14 Ingewahrsahmnamen.
Die Böllerwürfe gegen uns wurden von der Polizei letztlich uns zugerechnet und am Endpunkt der Demo, eine bekannter seit Jahren aktiver Weißenfelser Anitfa herausgezogen, dem nun eine Anzeige wegen „versuchter schwerer Körperverletzung“ droht.

Antifa Wei�enfels Demo
Antifa Wei�enfels Demo
Antifa Wei�enfels Demo


Querfrontnazis WSF
Querfrontnazis am Rande etwa 300m entfernt


3 Antworten auf „Aktionstag in Weißenfels“


  1. 1 ... 28. Oktober 2009 um 17:10 Uhr

    der ganz rechts auf dem bild mit den querfrontnazis ist steffan klette und der 2. von links ist steffan klein!!!

  2. 2 Maik Rademacher 28. Oktober 2009 um 17:33 Uhr

    Hinzufügend wäre noch zu sagen, dass wir von Nazis gefilmt wurden. h**p://www.youtube.com/watch?v=a8vV9Qm1G-Y

  1. 1 Wenn der Staatsschutz dreimal klingelt « Alternatives Bündnis Sachsen Anhalt Süd Pingback am 01. Juni 2010 um 15:34 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.